GASKAMINE
DRU Verwarming B.V., Mitglied der Spartherm Gruppe, ist der größte Produzent geschlossener Gaskamine in Europa und produziert außerdem Holzfeuerstätten. Mit einem besonders breiten Sortiment an geschlossenen Geräten bietet DRU für jede Wohnsituation eine passende Lösung an.

Montage
Zu jedem dekorativen Gaskamin von DRU mit geschlossener Verbrennung gehört ein spezielles Abgassystem. Die Kombination von Gerät und Abzug wird gemäß den strengen Richtlinien von DRU gemessen und geprüft. Danach wird das kombinierte System einer externen Prüfung unterzogen, um die CE-Kennzeichnung zu erhalten. Die DRU Gasgeräte mit geschlossener Verbrennung dürfen aus diesem Grund – nach gesetzlichen Vorgaben – ausschließlich mit geprüften DRU Abzugsmaterialien geliefert werden. Nur dann kann eine schnelle Installation und vor allem eine sichere Funktion nach DRU-Montageanweisung gewährleistet werden. DRU liefert aus diesem Grund ein umfassendes Sortiment an konzentrischen Abgasmaterialien, die sich in folgende Kategorien einteilen lassen:
• LAS ES-I 150/100 Für Geräte mit Mündung Ø150/100
• LAS ES-I 200/130 Für Geräte mit Mündung Ø200/130
• LAS PV-I 100/60 Für längere Abgaswege, mittels PowerVent ® Gebläseunterstützung Broschüre Für die ausführliche Erläuterung sowie eine Übersicht der verfügbaren Abgassysteme haben wir diese Broschüre für Sie zusammengestellt, mit folgenden wichtigen Schwerpunkten:
• Verfügbares Sortiment, inklusive Illustrationen, Artikelnummern und Beschreibungen
• Montagebeispiele, zur verständlichen Darstellung der Montagemöglichkeiten
• Nutzlängen in den Artikelübersichten und die Montage-Beispiele, zur Unterstützung bei Ihrer Arbeitsvorbereitung, Planung und Montage.

SYSTEMEIGENSCHAFTEN

Allgemein
Raumluftunabhängige Gaskamine werden geprüft nach DIN-EN-613, zusammen mit dem entsprechenden Luft-Abgas-System(LAS). Die Dru raumluftunabhängigen Gas Kamineinsätze sind Gasgeräte der Kategorie C. Sie entsprechen von der Geräteeinteilung nach DVGW-TRGI der Ausführung C 11 , C 31 oder C91:

  •  C11 Gasfeuerstätte mit horizontaler Verbrennungsluftzufuhr- und Abgasabfuhr durch die Außenwand
  •  C31 Gasfeuerstätte mit Verbrennungsluftzufuhr- und Abgasabfuhr senkrecht über Dach
  •  C91 Gasfeuerstätte mit Verbrennungsluftzufuhr-und Abgasabfuhr senkrecht über Dach über einen bestehenden Schornstein/Schacht.

Dies sind Gasgeräte mit zugehöriger Abgasanlage ohne integriertes Gebläse, welche die Verbrennungsluft über ein geschlossenes LAS-System dem Freien entnehmen.

Die Rohre werden mit einer Steckverbindung Muffe/Sicke miteinander verbunden. Die Verbindung wird abgedichtet mit einer Silikondichtung.

Die Silikondichtung kann problemlos eingesetzt werden weil die Temperatur der Zuluft maximal 180°C ist, auch bei Abgastemperaturen von 450°C ( maximale Abgastemperatur der Geräte).
Dru liefert 3 unterschiedliche LAS-Systeme:
• LAS ES-I 150/100 Für Geräte mit Mündung Ø150/100
• LAS ES-I 200/130 Für Geräte mit Mündung Ø200/130
• LAS PV-I 100/60 Für längere Abgaswege,

Gebläseunterstützung mittels PowerVent